Bewerbung und Profilbild


Bewerbungsfotos und Profilbilder werden sehr häufig unterschätzt!!!

Angenommen ein Personalchef hat die Qual der Wahl und für eine zu besetzende Stelle kommen mehrere gleich qualifizierte Mitarbeiter in Frage. Einigen davon muss der Personalchef eine Absage schicken, weil er nicht genügend Zeit für Bewerbungsgespräche hat. Wem soll er absagen? Er hat nur Zeugnisse und Fotos zur Verfügung. Richtig! Es wird in diesem Falle häufig das Foto entscheiden!

Der Bewerber wird es wahrscheinlich nie erfahren, aber es wäre schon schade, wenn man wegen einem ggf. billigen und unprofessionellen Bewerbungsfoto nicht einmal zum Gespräch eingeladen wird. Der künftige Arbeitgeber macht sich im wahrsten Sinne des Wortes ein Bild von dem Bewerber ohne ihn zu kennen. Hier zählt nur der optische Eindruck. Schickt man ein Passfoto aus dem Automaten hat man eher weniger Chancen.

Nicht anders verhält es sich mit Profilbildern auf sozialen Plattformen oder aber Fotos auf Homepages von Selbstständigen.

Mal angenommen Sie suchen einen Immobilienmakler um ein Haus zu kaufen und werden bei zwei Maklern fündig. Nun gucken Sie sich die Fotos der beiden Makler an. Einer davon wirkt irgendwie unsympatisch. Das Foto hat er auf einer Grillparty mit seinem Handy aufgenommen und hält auch noch ein Bier in der Hand.

Sie werden mit Sicherheit beim Erstkontakt eher den seriöser wirkenden Makler anrufen und um einen Termin bitten als dem anderen. Oder? 

Es ist wichtig, dass man sich für diese Art von Fotos ausreichend Zeit nimmt. Die Aufnahmen müssen darauf abgestimmt sein,  für welchen Job man sich bewirbt. Es ist ein grossser Unterschied, ob man sich als Dachdecker, Sozialarbeiter oder Vermögensberater bei einer Bank bewirbt. Ich berate Sie gerne vor dem Shooting und stimme mit Ihnen im Voraus das passende Outfit ab. 

Ein Bewerbungsfoto Paket finden Sie in meiner Portrait - Preisliste

Noch Fragen? Dann können Sie mich gerne per Email kontaktieren. Ich antworte schnellstmöglich! Garantiert!